Sislak Design, die Konzept- und Werbeagentur aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Kommunikation und Werbung crossmedial und ganzheitlich. Sislak Design bietet Werbedienstleistungen aus einer Hand. Und das seit über 24 Jahren. Hier trifft Erfahrung auf Kompetenz.

Was macht uns aus? Sislak Design ist mehr als eine klassische Werbeagentur. Sislak Design ist eine Konzept-Werbeagentur mit Full Service. Und zudem die Größte der Region Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis). Ob Kreativ- oder Prozessleistungen:Eine ganzheitliche Herangehensweise steht an erster Stelle.

„Nur wenn Kreativität auch gelebt und mit marktspezifischem Know-how verknüpft wird, kann Erfolg entstehen. Und das schaffen wir. Jeden Tag.“

Online. Offline. Am Point of Sale. Seit mehr als 24 Jahren bietet Sislak Design als Konzept- und Werbeagentur Dienstleistungen rund um die Themen Kampagnen, Corporate Design, Markenentwicklung und Multimedia. Doch das ist nicht alles. Die hauseigene Web- und Onlineagentur besteht seit 8 Jahren. Mit den Schwerpunkten Website-Entwicklung und -Programmierung, Online-Marketing und Search-Engine-Optimization der perfekte Partner für moderne Unternehmen. Interesse? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Telefon: +49 6051 61930-0 | E-Mail: info@sislakdesign.de

Mehr erfahren

Instagram: die ästhetische Plattform der Onlinewelt

Geht es um effektive Werbestrategien in Social Media, sind einige Aussagen unerlässlich: Instagram muss einbezogen werden, Videos sind unerlässlich, Stories das Format der Zukunft. Und hier sind wir schon bei dem entscheidenden Punkt: Instagram. Der Social-Media-Kanal ist im Moment auf dem Vormarsch. Die Interaktion ist auf Instagram derzeit am höchsten. Marken können so leicht in Kontakt mit ihren Followern treten. Die Bereiche Mode, Beauty und Design eignen sich besonders für Instagram. Denn auf dem Netzwerk geht es vor allem darum, über visuelle Reize zu überzeugen.

Die aktuellen Entwicklungen auf Instagram:

  • Instagram TV
    IGTV ist eine eigene App, mit der Nutzer Videos erstellen können. Im Gegensatz zu den Videos der Instagram-App können diese bis zu 60 Minuten lang sein.
  • Story Ads
    Seit der Einführung 2016 stellt Instagram seine Storyfunktion immer mehr in den Mittelpunkt. Mit Ads an dieser Position schaffen es Unternehmen, sich zwischen die News der eigenen Freunde zu mischen.
  • Video Ads
    Neben mehr Story Ads ist auch ein Anstieg von Video Ads zu erwarten. Studien gehen davon aus, dass bis 2021 81 Prozent des gesamten Traffics im Internet von Videos generiert wird.
  • Mehr erfahren

Micro Moments – das Verbraucher-Verhalten der Zukunft

Die Hektik des Alltags und die ständige Präsenz von Werbung und Marketingtexten hat dazu geführt, dass Verbraucher innerhalb weniger Sekunden oft wichtige Entscheidungen treffen.

Mehr erfahren

Messenger Bots – zukunftsweisend oder überflüssig?

Siri, Alexa oder Cortana. Sprachassistenten sind in vielen Haushalten schon vor einiger Zeit eingezogen. Denn abzufragen, wie das Wetter wird, wo der nächste Supermarkt ist oder welcher Hit gerade auf Platz 1 ist, kann nicht bequemer sein.

Mehr erfahren

Social Shopping – das Einkaufsparadies für Online- Shoppingqueens

Shopping und Social Media waren bis vor einiger Zeit zwei unterschliedliche Welten. Zwar ließen sich Produkte bereits taggen, doch an einer Kaufabwicklung innerhalb der Plattform scheiterte es lange.

Mehr erfahren

Programmatic Advertising – neuer Standard?

Der Begriff Programmatic Advertising bestimmt schon seit einiger Zeit den Werbemarkt. Aber was ist damit gemeint? Programmatic Advertising ist eine softwarebasierte Methode, Online-Werbung automatisiert zu buchen, auszuspielen und zu optimieren.

Ziel des Ansatzes ist es, Onlinekampagnen möglichst effizient auszuspielen. Die dahinter liegende Technologie verbindet die Vorteile des Zielgruppen-Targetings mit den Effizienzsteigerungen des Realtime-Biddings (RTB). Und obwohl sich Programmatic Advertising in den letzten Jahren zum Reizwort entwickelt hat, das aus dem digitalen Marketing nicht mehr wegzudenken ist, gibt es bei der datenbasierten Werbung auch Trends:

  1. Künstliche Intelligenz.
    Derzeit wird das Programmatic Advertising ausschließlich für die Automatisierung der Schaltung individueller Online-Werbung genutzt. In Zukunft soll es aber auch möglich sein, FAQ-Systeme, Conversational Interfaces und Skills über diese Art der Automation bedienen zu können.
  1. Datenschutz first!
    Fünf Buchstaben, die nicht nur die Werbebranche in Angst und Schrecken versetzen: DSGVO. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen. Insbesondere Artikel 6 Absatz 1 der DSGVO betrifft die programmatische Werbung, da dort die Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt ist. Eine Verarbeitung ist demzufolge etwa dann rechtmäßig, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegeben hat (Art.1 Abs.1 a, DSGVO).
  1. (Zu) viele Möglichkeiten
    Eine Herausforderung liegt für Publisher in der Vielfalt der Plattformen und Schnelligkeit begründet, in der neue Formate angenommen werden müssen. Für Publisher ist es hier wichtig, sich genau darüber klarzuwerden, was sie selbst bieten und benötigen. Der erste Schritt heißt also ein perfektes Verständnis über die eigenen Inhalte, Nutzer und Reichweite. Hierbei können wir Sie gerne unterstützen.
Mehr erfahren